Anlage • Vorstand • Geschichte • Archiv

 


Anlage

Genießen Sie von April bis Oktober Tennis auf unseren acht Sandplätzen, umgeben von traumhafter Natur und in entspannter Atmosphäre.

 
 
Die Plätze sind täglich von 7:00 bis 21:00 Uhr geöffnet.
 
In der kalten Jahreszeit von Oktober bis April lädt unsere 2009 komplett sanierte Tennishalle mit zwei Tennisplätzen zu heißen Ballwechseln ein. Selbstverständlich ist die Halle im Winter beheizt und bietet entsprechende Dusch- und Umkleideräume.
 
Wir freuen uns auf Sie!
 
 
 

Vorstand

 

Abteilungsleiter
Rolf Ziegelbauer
Tel.: 0173 - 3401353
Fax 0761 - 73067
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
Stellvertretender Abteilungsleiter:
Elke Dal-Ri

Tel.: 0761 - 71657

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
Kassenwart
Klaus Braun
Tel.: 0761 - 69129
FAX: 0761 - 2147130

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
Sport- und Jugendwart
Uli Hartbaum

Am Hertweg
3279110 Freiburg

Tel.: 0761 - 88146005
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
Pressewart
Christof Poschadel
Tel.: 0170 - 4134233

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  


 

Vereinsgeschichte

 

1975

Gründung der Tennisabteilung des Sportclub
Gründungsmitglieder: Achim Stocker und Heinz Stoll
Gespielt wird auf der Nordseite des Dreisam-Stadions auf zwei Sandplätzen.
Mitgliederzahl: ca. 60

1976

Erweiterung auf fünf Sandplätze.

Erste Verbandsspiele.

Mitgliederzahl: 196

1977

Erstellung einer Holzbaracke als „Clubhaus“.

1980

Durch den Aufstieg des SC in die 2.Bundesliga und dem damit verbundenen Ausbau des Stadions, muß das „Clubhaus“ der Haupttribüne weichen.

1981

Bau eines neuen Clubhauses auf der Nordseite bei den Sandplätzen.

1982

Einweihung am 23.04.

Die Kosten von 450.000 DM werden von der Stadt, dem Tennisverband und den Mitgliedern aufgebracht.

Auf Initiative von Sportwart Axel Grosse findet erstmalig ein Einladungsturnier mit namhaften Spielern aus der Region statt. (späterer „Sparkassen-Cup“)

Reges Clubleben wird „bereichert“ durch Pressekonferenzen nach SC-Heimspielen.

Mitgliederzahl: 207

1985

10 Jahre nach Vereinsgründung ist die Jugendförderung Schwerpunktarbeit.

Mitgliederzahl: 230

1986

Die Abteilungsleitung geht von Axel Grosse auf  Heinz Stoll über.

Es werden erstmals auch ein Jugendwart (Dieter Haug) und ein Kassenwart (Manfred Ehrat) gewählt.

Neu ist auch die Wahl eines Bau- und Finanzausschusses.

1988

Die Tennisabteilung kann in eigener Regie die gesamte Bewirtung des Clubhauses übernehmen.

1990

Finanziell und sportlich gut dastehend feiert man das 15-jährige Bestehen.

1991

Beim „Jahrhundert-Hochwasser“ der Dreisam werden am 22.12. die Tennisplätze überflutet. Das Clubhauses wird nicht betroffen.

Mitgliederzahl: 300

1993

Der Abteilungsleiter Axel Grosse wird vom Badischen Tennisverband mit der Verdienstnadel ausgezeichnet.

Da der SC in die erste Bundesliga aufgestiegen ist, drohen der Tennisabteilung gravierende Veränderungen: erwogen wird der Bau einer Nordtribüne (dort, wo die Tennisplätze liegen). Aber es wird nur die Haupttribüne aufgestockt.

1995

Die Tennisabteilung feiert ihr 20-jähriges Jubiläum.

Die „Nähe zum Fußball“ ist durch häufige Pressekonferenzen und Bewirtung von Fußballgrößen im Tennisclubhaus ersichtlich.

1996

Auf Initiative von Achim Stocker tilgt der SC die Restschuld aus dem Clubhausbau.

Die Tennisabteilung ist somit schuldenfrei.

Mitgliederzahl: 274

1997

53 Jugendliche nehmen an den wöchentlichen Trainerstunden teil.

Die Jungen- und Mädchenmannschaften beteiligen sich seit Jahren mit guten Erfolgen an den Verbandsspielen.

1998

Der Hauptverein beginnt mit umfangreichen Baumaßnahmen zur Erweiterung des Dreisam-Stadions. Somit ist der Spielbetrieb für die Tennisabteilung auf der alten Anlage nicht mehr möglich.

1999

Als im März die Bauarbeiten beginnen, wird die Tennisabteilung „ausquartiert“ und spielt nach entsprechender Verständigung auf der Anlage des TC Rot-Weiß beim Möslestadion.

2000

Die Tennisabteilung feiert ihr 25-jähriges Jubiläum.

Auf der Mitgliederversammlung wird beschlossen, die Kooperation mit dem TC Rot-Weiß fortzusetzen.

2001

Der Hauptverein stellt der Tennisabteilung Geld zur Verfügung, um die Platzanlage des TC Rot-Weiß zu erneuern. Die acht Sandplätze, die Umkleideräume und die sanitären Anlagen im Clubhaus werden völlig renoviert bzw. erneuert.

Im Frühjahr wird die neue Anlage von Sportbügermeisterin Gerda Stuchlik, SC Präsident Achim Stocker und den Vereinsmitgliedern eingeweiht.

2002

Heinz Stoll übernimmt die Nachfolge von Axel Grosse als Abteilungsleiter.

Axel Grosse wird vom Vereinspräsident Achim Stocker zum Ehrenmitglied ernannt.

2003

Dem unerwartet verstorbenen ersten Vorsitzende des TC Rot-Weiß Günther Barth, seinem Stellvertreter Rolf  Ziegelbauer und dem SC Präsidenten Achim Stocker gilt der besondere Dank der Mitgliederversammlung für die reibungslose Kooperation der Tennisabteilung mit dem TC Rot-Weiß.

Neuer Jugendwart wird Stefan Kubitza. Der langjährige Kassenwart Manfred Ehrat

kandidiert nicht mehr.

2004

Nachfolger des bisherigen Sportwart Boto Spilger wird Vereinstrainer Uli Hartbaum.

Zum ersten Mal ist im Mai „Tag der offenen Tür“.

2005

Starker Abwärtstrend der Vereinsmitgliederanzahl.

2006

Gute Jugendarbeit zeigt sich in den sechs Jugendmannschaften, die, neben den acht Erwachsenenteams, an den Medenspielen teilnehmen.

Wegen des guten Miteinanders beider Vereine, gibt es Überlegungen über eine mögliche Fusion.

Abteilungsleiter Heinz Stoll, Sportwart Uli Hartbaum, Jugendwart Stefan Kubitza und Kassenprüfer Klaus Braun werden in ihren Ämtern bestätigt.

2007

Es wird nun verstärkt an einer „Vereinigung“ beider Vereine gearbeitet.

Beide Clubs zusammen weisen als wirtschaftliche Einheit die notwendige Größe auf, um künftig die vorhandenen Platzanlagen und Gebäude ( insbesondere die Tennishalle ) unterhalten zu können.

Erleichtert wird die Vereinszusammenlegung durch eine geplante Übertragung des Erbbaurechtes am Clubheim des TC Rot-Weiß an den Hauptverein.

Im Mai / Juni erfolgt diese Übertragung: Clubhaus mit Restaurant, Umkleide- und Sanitärräume sowie Außenanlagen.

Die umfangreichen Vorarbeiten zur Erbbaurechtsübertragung des TC Rot-Weiß wurden wesentlich von Heinz Stoll, Rolf Ziegelbauer, Dr. Evers, Achim Stocker und Dr. Heinrich Breit durchgeführt.

Der SC Hauptverein kann mit der Sparkasse Freiburg eine weitgehende Entschuldung des TC Rot-Weiß bewirken.

2008

Die Bewirtschaftung des Clubhauses geht im Mai auf die SC-Tennisabteilung über.

Da die Tennishalle des TC Rot-Weiß dringend renoviert werden muß, aber dafür dem TC  das Geld fehlt, wird auch das Erbbaurecht an der Tennishalle an den Hauptverein übertragen. Der Sportclub ist somit Besitzer beider Immobilien.

Am 21.10. wird die Auflösung des TC Rot-Weiß einstimmig durch ihre Mitglieder beschlossen.

Den Rot-Weiß-Mitgliedern wird der Beitritt in den SC Freiburg nahegelegt.

Bei der Hauptversammlung werden Heinz Stoll als Abteilungsleiter, Uli Hartbaum als Sport- und Jugendwart sowie Klaus Braun als Kassenwart gewählt.

2009

Der Zusammenschluss beider Tennisclubs ist vollzogen.

Der neue Vereinsname lautet: „Sportclub Freiburg e.V.  Tennisabteilung Rot-Weiß“.

Die Tennishalle wird einschließlich der Platzwartwohnung auf Kosten des Hauptvereins saniert.

In den Vorstand werden gewählt: Abteilungsleiter Heinz Stoll,  Stellvertreter Rolf Ziegelbauer, Kassenwart Klaus Braun, Sport- und Jugendwart Uli Hartbaum, Kassenprüfer Manfred Ehrat und Pressewartin Elke Dal Ri.

2010

Heinz Stoll legt in der Mitgliederversammlung am 31.3. sein Amt nach 20-jähriger ehrenamtlicher Tätigkeit nieder.

Es werden gewählt:

Rolf Ziegelbauer: Abteilungsleiter, Elke Dal Ri: Stellvertreterin, Klaus Braun: Kassenwart, Uli Hartbaum: Sport- und Jugendwart, Michael Weiß: Pressewart

Die Tennisabteilung des SC ist im Internet präsent: www.tennis-in-freiburg.de

oder: www.tennis-sc-freiburg.de

Am 27.11. wird der ehemalige Abteilungsleiter Heinz Stoll, durch den Vertreter des Badischen Tennisverbandes, dem Vorsitzenden des Hauptvereins Fritz Keller und dem Abteilungsleiter der SC Tennisabteilung, für seine Verdienste um den Verein geehrt.

Zur Neumitgliederakquise gibt es besondere Angebote.

2011

In der Versammlung im März werden die Mitglieder geehrt, die mindestens 25 Jahre der Tennisabteilung angehören.

Im Clubhaus erfolgen Renovierungen im Innen- und Eingangsbereich.

Die Außenfassade des Clubhauses wird neu gestrichen; eine Beleuchtung der Außenbereiche ist installiert.

2012

Mit Beginn der Sommersaison sind alle Plätze durch eine Berieselungsanlage automatisch und manuell bewässerbar.

Eine Reihe von Maßnahmen ( Bepflanzungen, Treppenstufen, Handlauf usw. ) tragen zur Anlagegestaltung und –verbesserung bei.

Wieder werden weitere 25-jährige Mitglieder geehrt.